Antwort 1

 liebe Iris

Danke für Deine Mail
oh, großes Gedicht
Danke für Deine Entscheidung zu Erreichbarkeit

Tod …..
Helio ….

was ich so denke …. :

……………… ich habe gelernt von Helio
dass der Tod groß ist
dass der Tod würdevoll ist und mächtig
dass er mit dem Leben ein Beziehung hat
eine Liebesbeziehung
ein sich gegenseitiges Bedingen
…………
irgendwie müssen wir lernen auf diesem Planeten
uns erinnern
lebendig werden im eigenen Körper ….
wach werden
und da nehmen wir unterschiedliche Rollen ein
tragen unterschiedliche Aufgaben in uns
……
ich trage Deinen Sohn in mir
als eine Erinnerung an
Schönheit, Mut, große Verzweiflung und große Sehnsucht
das ist gut für mich
Helio hat mein Wissen über Männer sehr bereichert – im Leben
und mein Wissen über Leben sehr bereichert – im Tod

…….

was ich denke …. über Dich ?

ich bin fassungslos … über den Umstand, dass Du Deinen Sohn verloren hast
Deinen Sohn als Körper, als sinnlich existierendes Wesen, dass mit Dir in einer sinnlich wahrnehmbaren Verbindung STAND
Vergangenheitsform
Endgültigkeit
…. ich kann diesen Schmerz nicht nachvollziehen ….
da ich nie eine Mutter war für ein reales Kind
aber meine Phantasie ist groß genug, um zu wissen, dass sich Dein ganzes Gleichgewicht verändert hat
dass Du in einer Situation bist, in der Du
aus der Bahn geworfen bist
und nichts mehr sich „normal“ anfühlt
immer dieser Schmerz
und jetzt die Frage,
ob es einen Sinn hat, diesen Schmerz zu ertragen ….

……
ja … liebe Iris
ich kann nachvollziehen, dass die Möglichkeit  „Tod sein zu wollen“,  „sich das Leben zu  nehmen“,  „in den Tod zu gehen“ eine reale Größe in Deinem Leben ist
ja
wie auch immer Du Dich entscheiden wirst
für das Leben …. oder für den Tod
es wird Deine Entscheidung sein
für Dich
du bist frei …. eine freie Frau … auf diesem Planeten, auf der Erde  !!!

Ich freue mich, dass ich – in meiner Hilflosigkeit – was zu tun ist ….
lernen durfte und darf
zu experimentieren
…. was angemessen ist ….
wie eine eine andere wirklich unterstützen kann
ich danke Dir für Dein Vertrauen
für Deinen Mut …. Dich zu zeigen
ich habe Dich sehr lieb Du alte Jägerin !!!!
und bin – zum Beispiel heute und jetzt – da
und gerne da für Dich
Du bereicherst mich !!!
Du wilde, schöne Frau.
Tränen und Umherzen

Veröffentlicht von

liowa

ich bin 45 als mein 19 Jähriger Sohn sich das Leben nahm war ich 43 ich brauche gerade diese Zahlen um mich zu verorten wo ich gerade bin in der Zeit. Ich LEBE mit meinem toten Kind. Erlebe mein Leben mit meinem Toten Kind. Andere Menschen leben mit ihrem lebendigen Kindern- ich nicht mehr. Auch das Leben mit meinem toten Kind ist möglich

Ein Gedanke zu “Antwort 1”

  1. Den ganzen Tag bin ich im Gedenken an meinen toten Helio,schon gestern der Tag vor zwei Jahre haben wir zusammen telefoniert,ein letztes Gespräch,
    mit meinem Bitten sich zu melden,wenn er mich braucht,wenn´s zuviel wird!
    Jetzt die Jahre später,gehe ich seit gestern Schritte neben dem Kerle,Verzweiflung,Hilflosigkeit und Traurigkeit sind in mir,heute gehe ich mit auf die Alm,bin an seiner Seite,
    begleite den Kerle warscheinlich mein Lebenlang,werds nicht ganz verstehen,das er sich niemehr meldet bei mir,seiner Oma und doch ist er in und mit mir!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s